Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

Mai 2017

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Das Unmalbare und das Flüchtige: Johannes Oberthür

Vom 24. Februar bis zum 16. April 2017 präsentiert die Galerie Hafenliebe Werke des Philosophen und Künstlers Dr. Johannes Oberthür und des jungen bulgarischen Künstlers Dr. Dimitar Hinkov. Beide Künstler stellen die Fragen des Lichts und der Ästhetik neu und beide finden ihre eigenen Antworten. Eine Midissage mit Künstlergespräch wird am 25. März 2017 unter dem Motto "Jetzt ist Kunst" stattfinden

Auf dem Foto sieht man eine Malerei und ein Metallobjekt. Die abstrakte Malerei zeigt eine Lichtsituation. Farbstrahlen verlaufen kreuz und quer durch den Bildraum. Auf dem Metallabjekt sieht man den Torso einer Frau mit einer ähnlichen Strichführung.

Vom 24. Februar bis zum 16. April 2017 präsentiert die Galerie Hafenliebe Werke des Philosophen und Künstlers Dr. Johannes Oberthür und des jungen bulgarischen Künstlers Dr. Dimitar Hinkov. Eine gemeinsame Midissage mit musikalischer Begleitung und einem Künstlergespräch unter dem Motto „Jetzt ist Kunst“ wird am 25. März 2017 stattfinden.

Beide Künstler stellen die Fragen des Lichts und der Ästhetik neu und beide finden ihre eigenen Antworten. Dr. Johannes Oberthür hat es sich in seinem Manifest zur Aufgabe gemacht das Licht selbst zu präsentieren und stellt damit die höchst philosophische Frage: Wie stellt man etwas malerisch dar, was sich nicht malen lässt? Als Künstler und Philosoph hat er eine doppelte Identität, doch gerade das Sehen eint sie, den Künstler und den Philosophen, denn kein Auge kann sehen ohne das Sehen des Geistes.

Aufgewachsen in Künstlerateliers und Galerien beschäftigt sich auch Dr. Dimitar Hinkov, Künstler der 3. Generation, mit dem Sehen. Seine figurative Malerei versteht er als eine Konfrontation und einen Wettstreit mit dem Moment, um ihr die Schönheit zu entreißen und sie für immer auf die Leinwand zu bannen. Gerade die schönen Dinge offenbaren sich nur im flüchtigen Moment und entziehen sich ebenso wieder. Hinkov aber will sie für die Ewigkeit festhalten.

Kurzvita Dr. Johannes Oberthür *1959
Studium der Philosophie Und Kunst in München und Berlin, 2000 Promotion zum Dr. phil.

Ausstellungen u. a. in Berlin, Aachen, München, Bremen, Kassel, Brüssel, Luxemburg, Mailand, Espoo (Finnland), Residenz des dt. Botschafters in Wien, Museum Oldenburg

Kurzvita Dr. Dimitar Hinkov *1972
Studien der Kunst in Paris/ Frankreich sowie in Sofia/ Bulgarien. 2011 Promotion in Kunst an der Bulgarischen Universität in Sofia.

Ausstellungen u.a. in Venedig, Madrid, Moskau, Istanbul, Berlin, Leonardo-da-Vinci-Museum in Florenz, Danner-Foundation in Washington, Botschaft von Israel in Sofia, Cité Internat. des Arts Fondation in Paris, Zheiziang Art Museum in Hangzhou, China

Termine
Freitag, 24. Februar bis Sonntag, 16. April, geöffnet donnerstags bis sonntags 12-18 Uhr

Midissage
Samstag, 25.03.2017, 17 Uhr

"Jetzt ist Kunst": Gespräch mit Dr. Dimitar Hinkov und Dr. Johannes Oberthür, Musik: Julie Silvera & Band

Ort
Forum StadtLandKunst, Am Sandtorpark 12, 20457 Hamburg

Verantstalter
Galerie Hafenliebe

Weitere Informationen

Die HafenCity Hamburg GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich solche Inhalte nicht zu eigen.

Schlagworte

Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen