Fragen und Antworten zur HafenCity

Wie kann ich eine Wohnung in der HafenCity mieten oder kaufen? Wie grün wird der Stadtteil? Und welche Aufgaben nimmt eigentlich die HafenCity Hamburg GmbH wahr? Antworten auf häufig gestellte Fragen

Mobilität

Wohnen & Arbeiten

Zurück zur Liste

Wie finde ich Wohnraum in der HafenCity?

Angebot und Nachfrage für Wohnraum in der HafenCity nehmen stetig weiter zu. Schon jetzt ist im westlichen Teil ein urbaner Ort mit rund 2.800 Bewohnern entstanden. Weitere Projekte am Lohsepark sind derzeit in Bau und auch am Baakenhafen geht es voran.

Eine Wohnung kann auf verschiedenen Wegen angemietet oder gekauft werden. Bei Neubauprojekten lohnt sich zunächst ein Blick in das von der HafenCity Hamburg GmbH herausgegebene Booklet "Gebäude in der HafenCity". Es bietet eine detaillierte Übersicht aller Bauprojekte und listet Investoren und Ansprechpartner auf.

Verkäufe und Vermietungen auf dem Markt für bereits bezogene Wohnungen werden meist über Makler abgewickelt. Hier hilft der Blick ins Internet und in die Tagespresse.

Neben Investoren und Projektentwicklern entwickeln Baugenossenschaften regelmäßig Wohnraum in der HafenCity. Genossenschaften stellen ihren Mitgliedern preisgünstigen Wohnungraum zur Verfügung, wobei diese weitergehende Rechte als gewöhnliche Mieter genießen. Die Mitgliedschaft bei Baugenossenschaften ist mit einer finanziellen Beteiligung verbunden und steht in der Regel jedermann offen.

Zu einem Dauerbrenner des Wohnens in der HafenCity entwickeln sich zunehmend Baugemeinschaften. Mittlerweile gibt es sieben Projekte, vier davon sind fertiggestellt, drei befinden sich in der Entwicklungsphase. Bei einer Baugemeinschaft schließen sich Haushalte (20 oder mehr) zusammen, um eine Immobilie gemeinsam zu entwickeln. Oft senkt das die Kosten für qualitätsvollen Wohnraum deutlich unter das marktübliche Preisniveau. Als Eigenentwickler können Baugemeinschaften ebenso bedarfsgerecht wie kostenbewusst planen, außerdem wird nicht vorrangig mit Wertschöpfungsabsicht geplant.

Das Baugemeinschaftsmodell lässt sich mit verschiedenen Partizipationsgraden anwenden: Freie Baugemeinschaften finden selbstständig zueinander und kaufen dann ein Grundstück, in anderen Fällen akquirieren Fachleute zunächst das Grundstück und danach die Mitglieder der Baugemeinschaft. Eine erste Beratung bietet die Agentur für Baugemeinschaften der Freien und Hansestadt Hamburg im Internet.

Weitere Informationen

Detaillierte Übersicht aller Bauprojekte mit Investoren und Ansprechpartnern

Link

Eine erste Beratung bietet die Agentur für Baugemeinschaften der Freien und Hansestadt Hamburg im Internet

Die HafenCity Hamburg GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich solche Inhalte nicht zu eigen.

Freizeit & Kultur

Konzepte & Planung