Fragen und Antworten zur HafenCity

Wie kann ich eine Wohnung in der HafenCity mieten oder kaufen? Wie grün wird der Stadtteil? Und welche Aufgaben nimmt eigentlich die HafenCity Hamburg GmbH wahr? Antworten auf häufig gestellte Fragen

Mobilität

Wohnen & Arbeiten

Freizeit & Kultur

Konzepte & Planung

Zurück zur Liste

Wie kommen die Straßen zu ihren Namen?

Für Ortsbenennungen in Hamburg insgesamt gibt es etablierte Regeln. So sollen die Namen einprägsam und unmissverständlich sein. Sie können Bezüge zu Ereignissen und Persönlichkeiten der Landes- und Ortsgeschichte herstellen, aber auch zu allgemeinen Persönlichkeiten, Ländern, Orten und Motiven. Sie sollen zur Pflege des Heimatgefühls beitragen – modern ausgedrückt: zur Identifikation mit der eigenen Stadt. In der HafenCity ist es die Funktion der Ortsnamen, einerseits die Geschichte des Orts widerzuspiegeln, andererseits seine zukünftige Rolle zu berücksichtigen. Sie sollen Identität stiften und rasche Orientierung für Anwohner und Arbeitnehmer, aber auch intuitiv für zehntausende Besucher bieten.

Die HafenCity Hamburg GmbH legt deshalb in Abstimmung mit der Kulturbehörde regelmäßig Konzeptionen für die Ortsnamen in der HafenCity vor. Nach der Zustimmung des Staatsarchivs legt die Senatskommission für die Benennung von Verkehrsflächen das strategische Grundgerüst fest und es kommt zur offiziellen Benennung. Manche Benennungen stoßen jedoch auf Kritik, insbesondere der Bewohner. Der Anwohner-Verein Netzwerk HafenCity e.V. hat daher eine spezielle Arbeitsgruppe zum Thema gegründet. Die HafenCity Hamburg GmbH bindet diese Arbeitsgruppe in Zusammenarbeit mit Vertretern des Bezirksamtes Mitte in anstehende Ortsbenennungsverfahren ein und diskutiert konstruktiv die Vorschäge.

Häufig werden auf die überlieferten Namen und die maritime Geschichte des Gebiets Bezug genommen, vor allem bei den Namen für die Quartiere und die Parks (abgleitet von Namen und Persönlichkeiten im alten Hafen z. B. Quartier Am Sandtorkai / Dalmannkai, Sandtorpark etc.). Andererseits betonen die Ortsnamen der HafenCity nach dieser Systematik die Internationalität der Handelsstadt Hamburg, hierfür spielen Partnerstädte und Hafenstädte weltweit eine besondere Rolle.

Im nördlichen Überseequartier und um den Magdeburger Hafen herum findet man daher viele asiatische Namen (Tokiostraße, Busanbrücke), im südlichen Überseequartier Namen aus dem nordamerikanischen Raum (San-Francisco-Straße). Die Platzanlagen in der westlichen HafenCity wurden nach großen Entdeckern benannt, die symbolisch für die Erkundung weltweiter Handelswege stehen (Magellan-Terrassen, Marco-Polo-Terrassen, Vasco da Gama-Platz).